Im Jahr 1990 gegründeter unabhängiger Verein, dessen Mitglieder sich zu einer glaubwürdigen Landesverteidigung und leistungsstarken Luftwaffe bekennen.

Die Gründung des Flugplatzes / 16 min Video

Klicken Sie auf das Foto oder auf das Logo, damit Sie weitergeleitet werden

Buchbestellung unter:

www.eikos.ch

Als PDF runterladen unter:

Gut verständlich und prägnant legen die Autoren dar, warum die Beschaffung eines neuen Kampfflugzeuges für die Sicherheit unseres Luftraumes unabdingbar ist. Der Typenentscheid für den «Saab Gripen E» aus dem neutralen Schweden wurde vom Bundesrat auf Grund sorgfältiger Evaluierung getroffen. Der «Gripen» ist aus militärischer, sicherheitspolitischer und ökonomischer Sicht die optimale Lösung für unser Land. Ein Ja zum  «Gripen» ist deshalb gleichbedeutend mit einem Ja zur Armee.
Als souveränes und neutrales Land ist die Schweiz verpflichtet, ihr Territorium und ihren Luftraum auch militärisch zu verteidigen. Deshalb muss sie über eine funktionsfähige Luftwaffe verfügen. Die Luftwaffe ist zudem – bildlich gesprochen – das «Dach über dem Kopf der Armee». Nur wenn dieses Dach funktioniert, kann die Armee auch ihren Auftrag am Boden erfüllen. Kreise, welche die Souveränität unseres Landes angreifen und die Armee abschaffen wollen, sind aus nachvollziehbaren Gründen gegen den  «Gripen». Doch die aktuelle Weltlage zeigt, dass ein neutrales Land eine Armee braucht, um seine Freiheit und Unabhängigkeit zu schützen und zu bewahren. Die grosse Mehrheit der Schweizerinnen und Schweizer – gerade auch der jungen Generation – stehen zum Schweizer Staatsmodell und zu den Schweizer Institutionen, insbesondere zur Armee. Die Chancen stehen deshalb gut, dass die Stimmbürger am 18. Mai 2014 der Beschaffung des «Saab Gripen E» zustimmen werden.

Stellungnahme des Forums zur Pressemitteilung des Zürcher Regeirungsrates vom 11. März 2014

Die Erläuterungen zu den Anzeigen im Glattaler und Kurier

Info-Spezial zum Unwort des kommenden Jahres "Innovationspark"